facebook

Twitter

 

  

Polnische Pflegekraft anfragen:  (033479) 799 800

 
 
(033479) 799 800
Link verschicken   Drucken
 

PflegeTIPP: Essen und Trinken

Wenn der Pflegebedürftige im Bett essen oder bei der Nahrungsaufnahme unterstützt werden muss, ist sollte die Pflegekraft folgendes zu beachten:

 

  • Der Pflegebedürftige sollte möglichst aufrecht sitzend essen, der Kopf sollte leicht nach vorne geneigt sein,
  • Das Kopfteil hochstellen und darauf achten, dass die Körperbeuge des Pflegebedürftigen in der Hüfte ist und nicht auf Bauchhöhe,
  • Entspannen Sie die Beine durch angewinkelte Knie des Pflegebedürftigen (ein Bettkeil und eine Beinrolle geben Halt).

 

 

Im Video: Pflegetipp "Essen und Trinken"

 

Wenn es dem Pflegebedürftigen möglich ist, sollte das Essen und Trinken außerhalb des Bettes stattfinden. Am besten am Tisch oder mit anderen Bewohnern im Gesellschaftsraum. Nur, wenn es gar nicht anders geht und der Pflegebedürftige bettlägerig ist, sollte die Einnahme von essen und trinken im Bett stattfinden.

 

Der Pflegebedürftige sollte bequem und aufrecht sitzen. Mit einem geeigneten Tischtablett und folgenden Utenslien.

  • Wäschschutz (Serviette oder Handtuch),
  • Tischtablett mit rutschfester Unterlage,
  • ggf. Griffverstärkung des Bestecks,
  • einen geeigneten Trinkbecher (je nach Einschränkungen des Pflegebedürftigen).

 

Wichtig: Bei der Ernährung sollte die Pflegekraft beachten, das der Pflegebedürftige entscheidet wann, wo und was gegessen wird! Vorlieben und Abneigungen sollten unbedingt beachtet werden. Besonders dann, wenn der Betroffene zu wenig Essen zu sich nimmt. Wenn die Pflegekraft den Eindruck hat, das der Pflegebedürftige kontinuierlich an Gewicht verliert, ist es wichtig, mit wenig Portionen möglichst viel Kalorien zuzuführen.

 

Bei der Ernährung des Pflegebedürftigen ist besonders auf die Flüssigkeit zu achten. Er sollte wenigstens 1 - 1,5 Liter Flüssigkeit pro Tag trinken. Beachten Sie, dass es älteren Menschen schwer fällt regelmäßig zu trinken, da das Durstgefühl im Alter nachlässt. Im Video sehen Sie einen einfachen Test, wie Sie einen möglichen Flüssigkeitsdefizit erkennen können.

 

Unser Pflegetipp für Pflegekräfte: Haarpflege

 

Telefon (033479) 799 800