facebook

Twitter

 

  

Polnische Pflegekraft anfragen:  (033479) 799 800

 
 
(033479) 799 800
Link verschicken   Drucken
 

PflegeTIPP: Aufstehhilfe nach Sturz

Gerade nach Stürzen ist besonnen zu reagieren. Mit dem Pflegebedürftigen ist sehr sorgsam umzugehen. In unserem Pflegetipp "Aufstehhilfe" zeigen wir Ihnen die wichtigsten Handgriffe. Scheuen Sie sich nicht, Hilfe anzufordern.

 

 

Im Video: Aufstehhilfe nach Sturz

 

Sollten Sie als Pflegekraft Ihren Angehörigen oder Pflegebedürftigen liegend auf dem Boden vor sich finden, ist es als erstes wichtig, dass Sie ihn ansprechen und fragen wie es ihm geht. Ist der Gestürzte überhaupt ansprechbar? Gibt es sichtbare Verletzungen? Sollten Sie Blut entdecken oder die Person beklagt sich über starke Schmerzen, sollten Sie unbedingt den Notarzt rufen.

 

Wichtig: Lassen Sie sich Zeit und vermitteln Ruhe und Sicherheit. Dann versuchen Sie den Pflegebedürftigen unter "Anleitung" wieder zu mobilisieren und aufzurichten. Das heißt, als Pflegekraft sprechen Sie mit dem Pflegebedürftigen und sagen, was Sie tun.

 

Aufstehhilfe nach Sturz. Der Pflegebedürftige sollte sich zunächst auf den Boden hinsetzen. Eine kleine Pause einlegen, damit der Kreislauf sich stabilisieren kann. Aus der Sitzposition sollte der Pflegebedürftige auf die Knie gebracht werden. Vorhandene Hilfsmittel, wie das Bett oder Sofa, sollten  genutzt werden. Der Pflegebedürftige kann sich daran abstützen und auf die Knie stellen. Wenn eine zweite Person anwesend ist, kann diese den Becken leicht anheben. Anschließend die Person leicht drehen, damit sie zum sitzen kommt. Das Video "Aufstehhilfe nach Sturz" führt die Pflegekraft in die wichtigsten Handgriffe ein.

 

Unser Pflegetipp für Pflegekräfte: "Augenpflege" .

 

Telefon (033479) 799 800